Whocast #350 – Machet krass, Chibby!

350! Und wie kann man eine Jubiläumsfolge besser begehen als mit einem Livecast zur Vorstellung des neuen Doctors? Gestern noch live und heute schon zum nachhören. Horcht also rein, was eine Hand voll Caster zur Bekanntgabe von Jodie Whittaker als 13. Doctor zu sagen hat und was man von Chibby dem alten Lügenmaul jetzt so zu halten hat. Außerdem werfen wir gemeinsam einen amüsanten Blick auf das lautstarke Kroppzeug, das diesen Schluck Lebenselixier nur zu gerne aufgesogen hat. Es verspricht eine spaßig Zeit zu werden. So oder so.

Und dafür dass die Liveveranstaltung nur eine Abend vorher angekündigt wurde, waren über 160 Zuhörer schon eine schöne Zahl. Danke dafür!

11 Replies to “Whocast #350 – Machet krass, Chibby!”

  1. Also ihr schwingt hier aber auch ne keule, wenn ihr sagt, alle die etwas gegen die Kritik sagen, sind nur Frauen, die nicht angefasst werden.

    Dabei ignoriert ihr die “Schaut doch erstmal ne Folge” Keule….

  2. Na das kam ja nicht von mir, sonst hätte ich mich da jetzt angesprochen gefühlt. Was ersteres angeht – da die Aussage von mir kam – ALLE hab ich (vermutlich?) nicht gesagt, aber wenn ich mir hier so umschaue, ist die Trefferquote sehr hoch – auch bei den Herren.

  3. Ist das wirklich so schlimm? Ich kenne die gute Frau nicht, warte aber erst mal ab. Nach 12 Männern aller Altersgruppen blieben aber echt nur Teenager oder Frau. Das Foto ist okay, den Rest wird man sehen. Nach drei Staffeln ist sie eh wieder weg, also selbst wenn es schrecklich wird, es geht vorbei.

  4. An dieser Stelle muss ich – natürlich! – klar stellen, dass ich das “Dale B. Cooper”-Buch natürlich besitze und und gelesen habe. Ich hatte im Kopfhörer es nur so verstanden, ob ich das Audiobuch auf Kassette von diesem Ding habe, und da passt dann leider die Aussage, dass ich es nicht habe, d.h. die “Tapes” fehlen, das Buch liegt vor.

  5. Hallo nur so am Rande und weil es im Cast nicht erwähnt wurde…

    Ich war überrascht das es eine Frau werden soll, aber nun gut, mal sehen wo die Reise hingeht.

    Eine Story mit der Paternoster Gang und dem Setting könnte ich mir sehr amüsant vorstellen. Und besonders dann noch wenn man anschließend das Fanfic(k)tion beobachtet. Doctor and Captain Jack war do soo 2000er Jahre. Nun ist ist ja schon die 10er und dann wird es Zeit für Madame Vastra & den Doctor mit eifersüchtiger Gattin und Strax der die “Kerze hält”.

    Okay das mit der Fanfic(k)tion ist nicht meine Baustelle, aber im Fandom (oder was so seid 2 Jahren reinschaut) durchaus vorstellbar. Die sind sich ja für nix zu fies.

    Ich bin deit RTLPlus Zeiten beim Doctor und sage der Charakter hat schon eine starke Veränderung durchgemacht, aber den Genderswap braucht man wirklich genau so wie ein Furunkel am Ar… .Eine Time Lady als Partnerin einzuführen (höhöhö) und ein Spinof draus zu machen, oder eine Season beide in der Tardis reisen zu sehen … Das hätte was.
    Achtung: so könnte man den DOCTOR auch irgendwann ruhig sterben lassen (und nicht regenerieren) und hätte eine Doctor(in) in der Hinterhand, wenn die BBC sich überlegen sollte in trölfzig Jahren ein Reboot/Restart/etc zu starten. Sauber und elegant ohne Geschlechterwechsel.

    Was meint Ihr dazu ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte ergänzen Sie diese Gleichung: *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.