Whocast #400 – Vierhündöt mol dör Whücoaaaaast…

“Das hätte ich mir in meiner Jugend nicht erlauben dürfen.”
“Da hätt’s was mit dem Rohrstock gegeben, ne?”
“Da hätte man mich den T-Rexen zum Fraß vorgeworfen.”

Da fängt man mal aus jugendlichem Leichtsinn damit an, einen kleinen Podcast über seine Lieblingsserie zu produzieren und ein paar Aufnahmen später hockt man dann da, alt und kein bisschen weise und hört sich sehr viele liebe Dinge zu 400 Episoden seines Podcasts an.
Viele Erinnerungen werden geweckt, viele Fragen aufgeworfen und vor allem viele Dinge gesagt, denen man sich an diesem Ende des Mikros gar nicht oder zumindest nicht so oft gewahr ist.
Vielen Dank dafür an jeden einzelnen von Euch. Vor allem, aber nicht nur, an die Einsender von Gedanken und Stimmen in dieser Folge des Whocasts.

Die Teilnehmerkarte aus London

Hat einen neuen Besitzer gefunden: Die Capaldi-Komplettbox auf Blu-Ray

Wer mehr von einigen der Einsender hören möchte kann dies hier tun:
https://miauzgenau.de/
https://kame-hame-ha.de/
https://www.sie-reden.de/
https://www.flachlandreporter.de/
https://www.der-graue-rat.de/
https://hotel-hyperion.de/
https://podcastimperium.de/nerdkrempel/

One Reply to “Whocast #400 – Vierhündöt mol dör Whücoaaaaast…”

  1. Zu eurer Frage, ob der musikalische Beitrag Punk war… Das war ein Cover von den Ärzten 😄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte ergänzen Sie diese Gleichung: *