Whocast #367 – Kann es zuviel Gutes geben?

Im Nachgang unseres Live-Casts sprechen wir heute einige Dinge an, die in der Live-Sendung leider auf der Strecke bleiben mussten. So werfen wir einen Blick auf das erste geleakte Material von Doctor Nr. 13 (oder Doctreuse Nr. 1), News zur neuen Staffel und vor allem einen sehr verzückten Blick auf die deutschen Neuerscheinungen der letzten Wochen.

Star Trek Prometheus als Bücher und Hörbücher bei Amazon.

Das geheimnisvolle Kochbuch auf Amazon Prime ansehen.

Segun Akinola auf Soundcloud.

Von wem reden die beiden eigentlich da? Steve Hackett, Peter Gabriel, Genesis.

Danke Genesis! Auch für Vari-Lite.

Schärfer wird’s nicht. Doctor Who Staffel 4 auf Blu-Ray.

Die erste Dalek-Folge auf Deutsch.

Castrovalva – ebenfalls auf Deutsch und aktuell NOCH als Mediabook zu haben.

 

4 Replies to “Whocast #367 – Kann es zuviel Gutes geben?”

  1. Ich muss da an das Hörspiel denken, was ich gerade gehört habe: “The Crimes of Thomas Brewster” Menzies gibt sich vor Brewster als Doktor aus. Später offenbart sich dann der der sechste Doctor und Brewster meint, dass er es sich auch gar nicht vorstellen könnte, dass der Doctor weiblich werden könnte. Man merkt so arg in der kurzen Sequenz, dass der Doctor es auch nicht kann 😀

  2. Ich bin mal auf die Comic Con-Präsentation heute gespannt und hoffe darauf, dass die BBC dort zwei animierte Folgen (Wheel in Space und Macra Terror) vorstellt, wie das Gerücht besagt. Darüber würde ich mich mehr freuen als über einen Trailer zur elften Staffel.

  3. Hallo,

    ja es gibt wahrlich viel Tolles zu kaufen …
    Da ich noch ‘relativ’ neu im Fandom bin, ist das echt nicht so ganz leicht da hinterherzukommen mit dem kaufen.

    Aber die Dalek Folge ist auf jeden Fall Pflicht! Genau wie eigentlich das komplette Beginners Box Set auf Deutsch… man muss ja den Markt unterstützen … gerade bei Classic Who… dann muss New Who eben noch einen Monat länger warten 😉

    Auf die Doctorin kann ich nach wie vor gern verzichten … und das obwohl ich mit Tennant nicht mal so ein großes Problem hatte… Jodie Whittaker ist mir noch aus Broadchurch als ‘nervig’ in Erinnerung… sie hat die Mutter des toten Jungen gespielt und spätestens in Staffel 2 und 3 hätte ich sie absolut nicht mehr gebraucht. Der Charakter hat einfach dafür gesorgt, dass ich jetzt ein ganz mieses Gefühl dabei habe, wenn sie den Doctor spielt….

    Das geleakte Material habe ich bis auf den wirklich hässlichen Sonic Screwdriver nicht gesehen … und ich will auch gar nicht. Ich versuche ja immer noch möglichst neutral an die Sache ran zu gehen und erst zu werten wenn wirklich die ersten Folgen gelaufen sind.

    Und bis es soweit ist … kann ich noch Classics nachholen… kommen ja jetzt nach und nach auch genügend auf deutsch ^^

    lg Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Bitte ergänzen Sie diese Gleichung: *