Whocast #368 – Kurze Blicke in die Zukunft

In diesem Cast beschäftigen wir uns mit kurzen Ausblicken in die Zukunft. Neben dem Teaser und Trailer zur kommenden Doctor Who Staffel 11, wird auch uns eine mögliche Perspektive für die Zukunft eröffnet, die wir sehr gerne in Betracht ziehen, sollte es genug Interessenten geben. Des weiteren gibt es ein wenig Zukunft für’s Fandom UND für kommende Whocast-online-live-events, denn Doctor Who hat nun auch einen deutschen Discord-Server. Wer die Nase voll von Facebook hat oder nicht weiß, was das ist, sollte sich definitiv schlauer machen und mal reinschauen.

Hier ist der Link zum “Doctor Who Deutschland”-Discord Server: https://discord.gg/zaa64We

Und wer sie noch nicht gesehen hat, hier sind Teaser und Trailer zur 11. Staffel:

 

4 Replies to “Whocast #368 – Kurze Blicke in die Zukunft”

  1. “…die Doctreuse macht die Tür auf und da steht ein Dalek mit einer Weihnachtsmütze und…”

    Wenn dieser DALEK Dave wäre… geil.
    Oder es ist Rusty und er sing über sein “LAST CHRISTMAS”
    Kann auch sein, dass es ein x-beliebiger Dalek ist und er einfach nur “SILENT NIGHT”
    singt.

  2. Hallo, ihr zwei Lieben!
    Ich hab mir ja tatsächlich bei YouTube das komplette Panel von der Comic Con angesehen … wobei angetan trifft es eher, denn mich hat’s ganz ehrlich die ganze Zeit einfach nur gegruselt, was die da quatschen. (Daraus, wie oft dabei das Wort “inclusive” fiel, hätte man glatt ein Trinkspiel machen können.) An sich sage ich immer noch, ich bleibe aufgeschlossen und ich WILL die Serie sogar weiter mögen, aber der eine Satz, der bei mir hängengeblieben ist, ist der, dass “Doctor Who” jetzt “an inclusive mainstream series” würde. Da kommt mir schlicht das Kotzen. Vom Trailer will ich gar nicht erst anfangen, den find ich unterirdisch und absolut abtörnend. So, da, jetzt isses raus. Wenn die Staffel nicht DEUTLICH anders als dieser Trailer ist, werde ich wohl kaum die erste Folge durchhalten. (Und ich fürchte, das kann man dann – anders als noch bei Tennant – auch nicht mehr mit Humor und Ironie nehmen.)
    Liebe Grüße,
    Jes

  3. Das ist die erste Folge, die ich mir anhöre und hatte mich eigentlich darauf gefreut. Dann sind die ersten Dinge, die ich höre, “grenzdebile Doktreuse” und “Deppen-Drecksdoctor”? Also…mir ist klar, dass ihr nicht die Nachrichten seid und viel an diesem Podcast subjektiv ist und das ist ja absolut okay so, aber muss es wirklich so arrogant sein? Auch, dass ihr Leute mit seltsamen Theorien als Vollidioten bezeichnet; diese Leute gehören zum selben Fandom wie ihr, oder? Man muss ihre Theorien nicht gut finden (das tu ich auch nicht), aber das kann man auch anders äußern, ohne beleidigend zu werden.

  4. Hallo,

    natürlich “kann” man. Aber man “muss” halt nicht. Und solltest Du noch andere Episoden hören, wirst Du merken, dass die meisten der Stammcaster nach dem “Input=Output”-Prinzip verfahren und dass sich da manchmal bis zu einer Aufnahme entsprechend viel Mist ansammelt und dann entsprechend Luft macht. Dass eine entsprechende Folge vielleicht eher ungünstig zum “Ersthören” ist, ist sicher richtig, aber ist in den entsprechenden Situationen dann leider nicht vermeidbar, wenn man sich nicht verrenken will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte ergänzen Sie diese Gleichung: *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere