Whocast #405 – Jippie, jippie, Gerontophilie

“Ich frage mich, ob Chibnall das in Auftrag gegeben hat, weil er irgendwelche Mami-Issues hat oder so.”

“Wie kannst Du es wagen?”, mag man sich beim Ansehen dieser Folge fragen. Da kommt schnell die Vermutung auf, dass anhaltende Umweltverschmutzung nicht nur zum zukünftigen Niedergang unseres Planeten, sondern auch zu einem aktuellen Niedergang des schreiberischen Handwerks führt. Wobei sich auf der anderen Seite mit erhobenen Zeigefingern bestimmt auch einfach schwerer ein Drehbuch tippen lässt.
Aber vielleicht wagt Ihr es ja trotzdem, zusammen mit Pia und Raphael, einen Blick auf die dritte Folge der zwölften Staffel Doctor Who zu werfen, die den schönen Titel “Orphan 55” trägt und von der wir wirklich hoffen, dass sie alleine bleibt.

Jawohl, Russland hat ein U-Bahn-System, in dem man auch ganz tolle Geschichten erzählen kann: Die Metro-Trilogie

Die spaßigere Seite vieler Doctor Who Folgen: Zukunftia.de

3 Replies to “Whocast #405 – Jippie, jippie, Gerontophilie”

  1. Ralph mein die Buchserie “Metro 2033” welches in einer Postapocalypse in der Moskauer-Ubahn spielt, weil oberirdisch alles verstrahlt ist.

  2. Hallo!

    Ralph (oder wie seine Mutter ihn immer genannt hat: Raphael) hat das bereits in den Shownotes verlinkt 🙂

  3. Ich bin ja mal wieder unglaublich hinten dran mit dem Whocast aber das liegt einfach auch an der aktuellen Staffel. Sie hat einen völlig neuen Effekt auf mich. Daher muss ich die Whocast Folgen immer mehrmals hören.
    Während ich mir in Staffel 11 immer nur die beiden ethnisch korrekt gecasteten Randfiguren nicht merken konnte, habe ich bei Staffel 12 etwas was ich sonst nur aus den gebildeten Programmen meiner Frau oder dem Tatort kenne: Ich vergesse schon beim Zuschauen was ich sehe.
    Beim Anfangszweiteiler kann ich mich nur erinnern daß Stephen Fry verschenkt da viel zu kurz war und daß der Schneider von James Bond sich wahrscheinlich beim Schauen der Folge erhängt hätte. Der indische Nazi der sich für den Master hält müsste sich selbst deportieren aber tut es nicht. Keine Ahnung warum.
    Aber bei dieser Folge? Nichts! Alles weg!
    Irgendwie entnehme ich dem Whocast daß der Feind wohl “Dreck” war. Kann sein, keine Ahnung mehr!
    Karl macht mir Angst. Er gibt seinen Senf dazu. Vielleicht sollte ich Penf dazu geben, aber den habe ich nicht bestellt. Auch beim grauen Rat war und bin ich viel zu viele Folgen hintendran.
    Ich hoffe immer noch dass irgendwann Amy unter der Dusche steht und alles nur ein böser Traum war.
    PS: Gerade in den älteren Kommentaren die Behauptung gelesen Moskau hätte ein U-Bahn. Quatsch. Die Moskauer U-Bahn wurde versehentlich in Wien gebaut. Oder wieso sieht man Clint Eastwood in Firefox am Südtiroler Platz?
    Schnell den Kommentar abschicken bevor ich vergesse was ich schreiben wollte oder wie ich heiße…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte ergänzen Sie diese Gleichung: *